Der nordasiatische Teil Russlands – von Ost nach West!

An dieser Stelle wieder einmal unsere Impressionen in Bildern, da diese ja bekanntlich mehr als 1000 Worte sagen 😉

[ngg src=“galleries“ ids=“26″ display=“basic_slideshow“]

 

Immer aktuell dabei bleiben
0

3 thoughts on “Der nordasiatische Teil Russlands – von Ost nach West!

  1. BirkenWälder und Banjas….euch geht’s ja gut! Ich dachte ihr wärt auf dem Hinweg schon am Baikalsee gewesen…Blaue Perle und so…oder bringe ich was durcheinander? Das mit den Fettnäpfchen macht mich neugierig…weil du liebe Heike zwar angedeutet hast was die Fettnäpfchen sind…aber nicht was dann eigentlich richtig wäre zu machen…und wo seid ihr so ungefähr jetzt? Macht ihr auch nochmal einen „workaway“ Stopp? Lg Karin

    1. Liebe Karin,
      genau jetzt sind wir in Moskau :-). Wir „mussten“ auf unserem Rückweg von der Mongolei aus noch mal zum Baikalsee und durch ganz Sibirien durch, da wir aufgrund der Strassenverhältnisse nicht die Nordroute in der Mongolei nehmen konnten. Daher haben wir uns die Zeit genommen ausgiebigst die diveresen Banjas zu besuchen. Tatsächlich wird der Banjabesuch in Russland geschlechtermäßig getrennt durchgeführt, außer man kann ganz privat eine Banja buchen. Ansonsten gehen die Damen an den ungeraden und die Herren an den geraden Tagen ins Badehaus. Gewaschen wird sich erst im Anschluss, nach dem Schwitzen, entgegen der uns bekannten Gewohnheiten beim Saunagang. Aber auf Badebekleidung wird zum Glück dann doch verzichtet :-).
      Wir überlegen tatsächlich im Februar noch einen letzten Workaway-Stopp in Polen einzulegen, nachdem wir Weihnachten und Silvester in Litauen feiern und uns anschließend noch Kaliningrad ansehen möchten. Mal sehen ob wir was Nettes in Polen finden 😉 Liebe Grüße Heike

  2. Schade, dass die Nordroute wegen schlechter Straßenqualität ausfallen musste. Novosibirsk habe ich mir ganzjährig unter zwei Meter Schneedecke vorgestellt und dass es die Russen schaffen im Baikalsee Trinkwasserqualität zu erhalten, darauf hätte ich auch keinen Cent gewettet. So lebe ich mit meinen naiven Vorstellungen und freue mich, wenn Ihr mir die Welt per Reiseblog zeigt!
    Gruß Volker

Schreibe einen Kommentar zu PeCaHei Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.